Der Schwanhof

Der ehemalige Gasthof „Zum Schwanen“ bestand im 16.und 17. Jahrhundert als großer, bedeutender Gasthof mit Stallungen zum Ausspannen der Kutschpferde. Er lag an der Hauptstraße des Dorfes und prägte hier den Dorfzugang „Schwanenpforte“. Der „Schwan“, wie er im Volksmund genannt wurde, befand sich direkt gegenüber der Poststation, dem Dreh- und Angelpunkt für Reisende zur Zeit der Postkutschen. Er gehört zu den am frühesten erwähnten Gaststätten in Guntersblum.

Die Familie Schuppert ist seit 1790 im Besitz des Schwanhofs. Mit dem Weinbau sowie dem Küfer- und Bierbrauerhandwerk waren die Schupperts eng vertraut. Dies dokumentiert der Gesellenbrief des Johann Valentin Schuppert von 1790.
Im Laufe der Zeit erfuhr der Hof bauliche Veränderungen. Heute finden Sie den Schwanhof als fränkische Hofreite vor: ein großes, überbautes Hoftor, das Wohnhaus, Seitengebäude, Scheune sowie das Altenteiler-Haus.

Gerne empfangen wir Sie zur Weinprobe und zum Weineinkauf!
Bitte melden Sie sich telefonisch an, damit wir für Sie da sein können.